13. Juni 2018, 12:04 Uhr 54 Leser

SHIATSUTAG im Rosarium Doblhoffpark Baden

Wo: Doblhoffpark Eulenwiese, 2500 Baden auf Karte anzeigen

Shiatsutag im Badener Rosarium

Entspannung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte inmitten der Blütenpracht von tausenden duftenden Rosen. Am 23. Juni 2018 zeigen Shiatsu Praktikerlnnen aus der Region verschiedene Behandlungsmöglichkeiten dieser fernöstlichen Methode.

„Wenn ich Shiatsu beschreiben soll, dann kann ich nur sagen, Shiatsu berührt. Es gibt viele Beschreibungen wie Shiatsu wirkt und was Shiatsu ist, aber am besten erfahren und spüren was Shiatsu wirklich bewirkt, kann man nur durch eine Shiatsubehandlung und dass sollen die Besucher des Shiatsutages auch selber fühlen und erleben“, betont Andrea Hofmann, die engagierte Leiterin des JOANDO-Zentrums und Organisatorin des Shiatsutages.

Wann: Samstag, 23. Juni 2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Wo: Doblhoffpark – Eulenwiese, 2500 Baden, Pelzgasse/Helenenstraße

Was ist Shiatsu überhaupt?

Shiatsu ist eine fernöstliche, ganzheitliche Form der Körperarbeit. Die Ursprünge von Shiatsu liegen in den traditionellen chinesischen und japanischen Gesundheitslehren. Übersetzt bedeutet „shi“ Finger und „atsu“ Druck – im Sinne aufmerksamer, achtsamer Berührung, die mit Fingerspitzen, Handballen, Ellenbogen, Knien oder Füßen ausgeübt wird. Das größte Potenzial von Shiatsu liegt in der Vorsorge, der Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Organismus und einer Steigerung des körperlichen Wohlbefindens.

Was bringt Shiatsu?

Das größte Potenzial von Shiatsu liegt in der Vorsorge, der Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Organismus und einer Steigerung des körperlichen Wohlbefindens. Die Methode ist für jeden geeignet – vom Säugling bis zum Senior. Shiatsu kann in vielen Bereichen und Lebenssituationen unterstützend wirken, sowohl physisch als auch psychisch. Bei Veränderungsprozessen kann Shiatsu helfen, zu mehr Klarheit zu gelangen, bei Beschwerden des Bewegungsapparates hat sich Shiatsu als ideale Ergänzung zu medizinischen Behandlungen bewährt. Weitere Anwendungsbereiche finden sich etwa bei Stresssymptomen, bei hormonellen Umstellungen, bei Konzentrationsstörungen bei Kindern, bei Schlafstörungen oder auch bei psychosomatischen Beschwerden.

Was ist Qi?

Die Lebensenergie Qi fließt in unseren Meridianen und erfüllt uns mit Lebendigkeit. Zu viel, zu wenig oder gestautes Qi verursachen ein energetisches Ungleichgewicht. lm Shiatsu wird der Mensch als Ganzheit gesehen und die vier Ebenen des Seins - spirituelle, mentale, emotionale und körperliche Ebene - werden je nach Bedarf unterstützt' Je nach Befindlichkeit werden Klientlnnen energetisch gestärkt oder aber Blockaden aufgespürt und gelöst. Qi kann wieder leicht und frei fließen. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Organismus aktiviert und das körperliche Wohlbefinden wird gesteigert.

Der Shiatsutag wird am 23. Juni 2018, von 10:00 bis 17:00 Uhr im Bereich der Orangerie stattfinden.

Als Schlechtwettervariante steht ein Zelt zur Verfügung. Den Besuchern wird eine Behandlung von 25 Minuten für € 10,- angeboten.

Unterstützt wird der Shiatsutag durch die Stadtgemeinde Baden und vor allem auch durch den Österreichischen Dachverband für Shiatsu. Der Österreichische Dachverband für Shiatsu (ÖDS) wurde 1993 gegründet. Zu seinen Aufgaben zählen die Qualitätssicherung der Aus- und Weiterbildung, die Öffentlichkeitsarbeit für Shiatsu, die berufspolitische Vertretung seiner Mitglieder und die Vernetzung auf europäischer Ebene. Darüber hinaus unterstützt der ÖDS Shiatsu-PraktikerInnen und Shiatsu-Schulen mit umfangreichen Serviceangeboten und ist Erstanlaufstelle für alle Fragen im Bereich Shiatsu. Mittlerweile zählt der Verband mehr als 1.000 Mitglieder österreichweit. Auf der Website des Dachverbands findet man ÖDSzertifizierte Shiatsu-PraktikerInnen ganz in der Nähe: http://www.oeds.at

„Welch entspannenderen und gleichzeitig kraftvollen Platz könnte es denn geben, als das größte Rosarium Österreichs in voller Blüte. Der Shiatsutag ist bereits im zweiten Jahr zu einem unverzichtbaren Teil der Badener Rosentage geworden. Gesundheits- und Gartentradition, aber auch moderne Kunst und Kultur verbinden sich hier zu einem einzigartigen Lebensgefühl“, freut sich Tourismusdirektor Klaus Lorenz über den Shiatsutag.
Information
Andrea Hofmann JOANDO Zentrum
E-Mail: office@joando.at Tel. 0676/9661707
Klaus Lorenz Geschäftsgrupppe Tourismus der Stadtgemeinde Baden
E-Mail: lorenz@baden.at Tel. 02252/868600 614

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk