14. September 2018, 15:35 Uhr 62 Leser

Ein meisterliches "Wandgewand"

Margarete Hochreiter aus Edelsdorf bei Kindberg hat ihre Meisterstücke in der Flora K in Stanz ausgestellt.

"Wandgewand". Das war das Motto der Jubiläumsklasse der Akademie für Naturgestaltung im Stift Zwettl; Margarete Hochreiter aus Edelsdorf ist frischgebackene Absolventin eben dieser Meisterklasse. 20 Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz, Deutschland und Italien traten Anfang September zur Meisterprüfung im Handwerk Floristik an und zeigten im Stift Zewttl ihre Meisterwerke einem breiten Publikum. Auch eine 42-köpfige Abordnung aus dem Mürztal ließ sich diese Ausstellung nicht entgehen und gratulierten der Meisterfloristin zu ihren Werken.
Die Akademie für Naturgestaltung feiert heuer ihr 25-jähriges Jubiläum. Franz-Josef Wein leitet die Akademie und hat in den vergangenen 25 Jahren mehr als 500 FloristInnen aus ganz Mitteleuropa zu Meistern im Handwerk Florist ausgebildet.
"Unsere Vorgabe für die Meisterprüfung war es unter dem Thema „Wandgewand“ großformatige Blumenbilder für unterschiedlichste Architekturen zu gestaltet", erklärte Margarete Hochreiter. Dazu gehören zum Beispiel die Wiener Secession, die Staatsoper in Wien, Westminster Abbey in London, das Pantheon in Rom aber auch der Deutsche Pavillon in Barcelona, das Weiße Haus in Washington und viele mehr. Margarete Hochreiter zog bereits im Juni die "Alhambra von Granada". Drei Monate blieb Zeit, um das Wandbild aus Naturmateralien zu gestalten. Die Mühe hat sich gelohnt, jetzt darf Margarete Hochreiter den Titel "Meister im Handwerk Floristik und Blumenbinderei" führen.

Ehrenplatz fürs Meisterbild

Die Meisterklasse dauerte von Juni 2017 bis September. "Für mich war dieser Meisterkurs eine sehr lehrreiche Erfahrung. Man erfährt so viel Inspirierendes über die Verarbeitung von Naturmateralien. Mein Blick für Farben und für Naturformen hat sich komplett gewandelt", kommt die Floristin ins Schwärmen.
Zwei Tage wurden sämtliche Meisterwerke von Margarete Hochreiter in Stanz in der Flora K ausgestellt. "Mein Wandbild bekommt danach einen Ehrenplatz in meinem Arbeitszimmer", sagt Margarete Hochreiter lächelnd.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk