17. Juli 2017, 12:57 Uhr 6 Leser

Bozner Platz wird umgestaltet

Zur Umgestaltung des Bozner Platzes wurde nun ein Maßnahmen-Katalog an den Stadtsenat übergeben.

INNENSTADT (sara). Der Bozner Platz als historisches Eingangstor vom Hauptbahnhof in die Innenstadt, der täglich von ca. 10.000 Passanten und von bis zu 6800 Fahrzeugen passiert wird, fristet schon seit geraumer Zeit eines kläglichen Daseins. Die Beleuchtung am Abend ist schlecht und bietet allerlei zwielichtigen Gestalten Platz für ihre dubiosen Geschäfte.

Wieder wohlfühlen

Um dem entgegen zu wirken, hat der Innenstadtverein die Initiative „Umgestaltung Bozner Platz“ ins Leben gerufen. Die Umgestaltung soll den Platz und die angrenzenden Straßenzüge aufwerten. Passanten sollen mit einem sicheren Gefühl vom Bahnhof in die Innenstadt und wieder zurück gelangen können. Der Platz soll, in Kombination mit einem entsprechenden gastronomischen Angebot zum Verweilen und Innehalten einladen.

Richtige Maßnahmen gesetzt

Durch das einzigartige Zusammenwirken aller Interessenten, bestehend aus Anwohnern, Unternehmern und Hausbesitzern, Planungsstadtrat Mag. Fritz sowie Mitarbeitern des Tiefbau- und Verkehrsamtes konnten in vier Workshops Ideen und Maßnahmen entwickelt werden. Diese sollen als Grundlage für einen Architektenwettbewerb dienen.
Mitte Juni übergaben Vorstandsmitglieder des Innenstadtvereins das Ergebnis dann an den Innsbrucker Stadtsenat. Dieser war von den vorgestellten Ideen und Wünschen sehr angetan und lobte das Engagement der Teilnehmer.
Der Innenstadtverein fordert die Neu- und Umgestaltung des Platzes in der kommenden Legislaturperiode ab 2018.

Melden

Aktuell im Bezirk

Meistgelesene Beiträge

zur Desktop-Version