12. Juni 2018, 17:34 Uhr 179 Leser

Volksschule Wagna - Sieger im Bezirksturnier

(fh) Wolfsberg im Schwarzautal. Guten Fußball zeigten die zwölf Mannschaften beim diesjährigen Bezirksturnier der Volksschulen. Zahlreiche mitgereiste Eltern sorgten für eine ausgezeichnete Stimmung. Im Finale setzte sich das Team der Volksschule Wagna klar gegen das Einser-Team aus Gralla durch.

Einige große Talente ließen ihr Können beim Fußball-Turnier der Volksschulen in Wolfsberg im Schwarzautal aufblitzen. Für die klaglose Abwicklung sorgte die VS Schwarzautal (als Vorjahrssieger) mit Direktorin Christine Großschädl an der Spitze und unterstützt von Peter Kaufmann und Mario Grohotolsky vom örtlichen Sportverein.
Die Vorrundenspiele wurden in zwei Sechsergruppen ausgetragen. In der Gruppe A spielten die von Stefan Matic und Franz Hartinger betreuten Buben aus Wagna groß auf, feierten vier Siege und mussten nur gegen die VS Tillmitsch, betreut von Hermine Martinz und Direktorin Daniela Gaber, eine 0:2 Niederlage hinnehmen. Platz zwei ging an die VS Tillmitsch mit zehn Punkten, knapp gefolgt von der VS Schwarzautal. In der Gruppe B erwiesen sich das Einserteam der Volksschule Gralla (Betreuerin Scarlett Schuster) und das Zweierteam der Volksschule St. Nikolai im Sausal als am spielstärksten. Beide Teams erreichten mit jeweils 13 Punkten die Semifinale. Das bessere Torverhältnis entschied zu gunsten von Gralla.
Während im Halbfinale eins Felix Gangl, Sebastian Thomann, Mohamad Zaza und Noah Draxler ihre Klasse auch gegen St. Nikolai (5:0 für die VS Wagna) ausspielten, hatte Gralla im 2. Halbfinalspiel gegen Tillmitsch hart zu kämpfen. Endstand 1:1. Erst im Siebenmeterschießen setzte sich das Team aus Gralla knapp durch.

Bronze wieder für die Volksschule Tillmitsch

Wie im Vorjahr holten sich die Schützlinge von Hermine Martinz die Bronzemedaille.
Kleines Finale: VS Tillmitsch – VS St. Nikolai/Sausal II 1:1 (Siebenmeterschießen 2:1 für Tillmitsch).

VS Wagna im Finale souverän

Das große Finale bei einsetzendem Regen war dann eine klare Angelegenheit für die „jungen Römer“. die mit einem ausgezeichneten Kombinationsspiel Köllinger und Co aus Gralla sofort unter Druck setzten und durch Tore von Sebastian Thomann 2, Mohamad Zaza 2 und Luca Weber einen klaren 5:0 Sieg feierten. Für die Sieger der VS Wagna - übrigens erstmals bei einem VS-Turnier am Start - gab es unter großem Jubel auch den Wanderpokal der Raiffeisenbanken des Bezirkes.
Weitere Ergebnisse - Spiel um Platz fünf: VS Schwarzautal – VS Kaindorf 5:0. Die weitere Reihung: 7. VS Allerheiligen I , 8. VS Ehrenhausen, 9. VS I St. Nikolai/Sausal, 10.VS Allerheiligen II, 11.
VS Schwarzautal II, 12. VS Gralla II.




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk