16. August 2018, 13:35 Uhr 91 Leser

Pfarre Linz-Pöstlingberg-Lichtenberg betet für Georg Grois

Der Pater war Kooperator der Pfarre und ist am 8. August im 80. Lebensjahr unerwartet verstorben.

Pater Georg Grois wurde am 27. Juni 1939 in Bernhardsthal in Niederösterreich nahe der tschechischen Grenze geboren. Nach der Grundschule in seinem Heimatort und zwei Jahren Hauptschule in Wien kam er 1951 in die geistliche Schule des heiligen Franz von Sales. Die Gymnasialzeit verbrachte er in Dachsberg und Ried im Innkreis. 1959 maturierte er und trat ins Noviziat der Sales-Oblaten in Eichstätt in Bayern ein, 1960 feierte er seine Erste Profess. Danach folgten die Philosophie- und Theologiestudien an der Hochschule Eichstätt. Am 17. Juni 1963 folgte die Ewige Profess und am 29. Juni 1966 die Priesterweihe in Eichstätt.

Als Erzieher, Lehrer und in der ökonomischen Verwaltung wirkte P. Georg im Konvikt St. Josef in Ried i. I. (1966-1969), danach in Schule und Internat von Dachsberg (1969-1975) und schließlich 33 Jahre lang in der Spätberufenenschule Fockenfeld nahe dem Markt Konnersreuth/Oberpfalz. 2008 wurde Pater Georg Grois zum Kooperator von Linz-Pöstlingberg-Lichtenberg berufen, wo er bis zuletzt wirkte.

Gedenkmessen

Für den Verstorbenen wird am Sonntag, 19. August 2018, um 19 Uhr in der Pöstlingbergkirche gebetet. Das Requiem wird am Montag, 20. August 2018, um 11.30 Uhr in der Kirche Maria Schmerzen-Kaasgraben in Wien gefeiert. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Sieveringer Friedhof in Wien.
Feierliche Gedenkmessen werden am Sonntag, 26. August 2018, um 9 Uhr in Lichtenberg und um 9.05 Uhr am Pöstlingberg gefeiert.

Pater Georg Grois, Oblate des heiligen Franz von Sales und Kooperator in Linz-Pöstlingberg-Lichtenberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk