13. März 2018, 15:57 Uhr 338 Leser

Jahresdienstversammlung Rotes Kreuz Abteilung Tamsweg

Beim Dorfwirt Bräu in Ramingstein hielt das Rote Kreuz Tamsweg am 10. März 2018 seine Jahresdienstversammlung ab.

RAMINGSTEIN. Abteilungskommandant Josef Fuchsberger konnte gemeinsam mit seiner Abteilung auf ein arbeitsreiches Jahr 2017 zurückblicken.
83 aktive Rettungssanitäterinnen leisteten über 18.000 Stunden ehrenamtlich. Dabei wurden bei 582 Einsätzen von Freiwilligen fast 30.000 km zurückgelegt.
Freuen kann sich die Abteilung über viele Neuzugänge, von denen sieben bereits die Rettungssanitäterprüfung abgelegt haben und weitere sieben, die aktuell die Ausbildung absolvieren.

Dank und Ehrungen

Die Jahresdienstversammlung bot auch die Gelegenheit, jenen zu danken, die jahrelang für das Rote Kreuz Funktionen ausgeübt haben. So bedankte man sich bei Franz Geiersperger der über viele Jahre Kassier der Abteilung gewesen war und bei Helmut Regner für seinen jahrzehntelangen Dienst im Ehrenamt.
Bezirksrettungskommandant Anton Schilcher dankte allen Mitarbeitern/innen für ihren Einsatz und nahm gemeinsam mit Bürgermeister Georg Gappmayer und Bezirksgeschäftsführer Mag. Manfred Goritschnig Beförderungen und Auszeichnungen vor.

Neue Helfer

Zum Helfer befördert wurden Monika Heitzmann-Weilharter, Philipp Hinterberger, Eva-Maria Hinterberger, Alexander Krabath, Corinna Maier, Julia Santner, Simon Scharfetter und Tobias Vorreiter.

Beförderungen und Bestellungen

Das Beförderungsdekret zum Oberhelfer erhielten: Margit Hinterberger, Veronika Huber, Gert Kendlbacher, Lukas Samberger.
Zum Haupthelfer wurden Ursula Jessner, Andrea Planitzer, Anna Wieland;
zum Zugsführer Josef Macheiner befördert.
Monika Schneider erhielt das Beförderungsdekret zum Obersanitätsmeister,
Hans Peter Weichselbaumer wurde zum Hauptsanitätsmeister befördert.

Josef Lintschinger und Lukas Samberger wurden zu Gruppenkommandanten des Zugs I bestellt, Susanne Schilcher erhielt das Bestellungsdekret zur Gruppenkommandantin des Zugs Ramingstein – Thomatal.

Auszeichnungen

Mit dem Dienstjahresabzeichen in Bronze wurden Sabrina Jesner und Dr. Sabine Neumayer geehrt; das Dienstjahresabzeichen in Gold für 20 Jahre aktiven Dienst erhielten Bernhard Schilcher, Josef Engel, Gottfried Siebenhofer und Alfred Steiner, das Dienstjahrabzeichen für 30 Jahre aktiven Dienst wurde an Leonhard Zehner verliehen.
Flora Bogensperger, Peter Burghard und Abteilungsinstruktor Christian Wimmer erhielten für ihr besonderes Engagement die bronzene Verdienstmedaille.

25 Jahre Notarztsystem

Einen Teil seiner Rede widmete Schilcher dem 25-jahr Jubiläum des Notarztsystems, das 1992 im Lungau eingeführt wurde und heute nicht mehr wegzudenken sei und einen wesentlichen Faktor bei der Notfallversorgung der Lungauerinnen und Lungauer darstellt.

Der Tamsweger Bürgermeister, Georg Gappmayer, dankte im Namen aller Gemeinden für den Einsatz im Ehrenamt, der einen wesentlichen Beitrag zur medizinischen Versorgung im Bezirk leistet.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk