15. Mai 2018, 10:20 Uhr 646 Leser

Doppelter Einsatz auf der A 5

HOCHLEITHEN. Der Start in die Woche war für die Hochleithner und Wolkersdorfer Feuerwehr ein arbeitsamer. Kurz nach sieben Uhr morgens wurden die Florianis auf die A 5 Fahrtrichtung Wien gerufen. Kurz vor der Wildbrücke stießen aus unbekannter Ursache mehrere Autos zusammen.
Die ausgerückte Mannschaft sicherte die Unfallstelle ab, während die Rettung einige Lenker versorgte. Für die Aufräumarbeiten musste die Autobahn durch die Polizei gesperrt werden. Der Verkehr wurde daher für die Dauer der Sperre über die B 7 umgeleitet. Sämtliche Unfallfahrzeuge wurden daraufhin in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Wolkersdorf und einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Abschließend konnte die Autobahn wieder freigegeben werden.

Einsatz 2

Mehr als zehn Stunden später mussten die Wolkersdorfer wieder auf die Autobahn, diesmal in die Gegenrichtung. Am Einsatzort fanden sie einen beschädigten PKW vor, der aufgrund eines Ausweichmanövers in die Leitschiene gekracht war.
Nach einer kurzen Kontrolle wurde der PKW  von der Autobahn auf die nahegelegene Raststätte gebracht - von dort wird der Abtransport vom Fahrzeugbesitzer entsprechend organisiert.
Auf der Raststation halfen die Feuerwehrleuhte dann noch der Polizei, die bei Müllcontainern auf der Raststation auf Spurensuche waren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk