9. Juli 2018, 13:10 Uhr 333 Leser

Patientin sucht Arzt für Hausbesuche

Hausbesuche beim Patienten werden immer seltener. Die praktischen Ärzte sind überlastet.

LANZENDORF. Aktuell befindet sich die 66-Jährige im Krankenhaus Mistelbach. Laut ihren Angehörigen wird sie vorerst auch dort bleiben. Die 66-Jährige ist wegen des erhöhten Pflegeaufwandes nach Lanzendorf zu ihrer Familie gezogen. Jetzt sucht die Frau dringend einen Hausarzt, der zwei bis dreimal die Woche zu einem Hausbesuch kommt. "Wir haben bereits fünf praktische Ärzte angefragt, aber alle sind ausgelastet und nehmen keine neuen Patienten mehr", klagt ein Angehöriger, "und ohne Hausarzt wird sie nicht entlassen."
Felix Graf ist einer der kontaktierten Ärzte. Als er erstmals von der Familie kontaktiert wurde, hatte er keine Kapazitäten frei: "Grundsätzlich müsste der nächstgelegene Arzt die Patientin übernehmen." In dem konkreten Fall wird Felix Graf die ärztliche Betreuung der Frau nun doch übernehmen, sobald sie das Krankenhaus verlassen darf.

Nachfolgesorgen

In den Ferienmonaten wechseln sich die fünf niedergelassenen Ärzte in Mistelbach ab. "Wenn einer weg ist, macht das noch nichts, zwei merkt man und bei drei ist es schon deutlich spürbar", erklärt Felix Graf. Was jetzt noch kurzfristig überbrückbar ist, könnte aber schon in wenigen Jahren zum ernsthaften Problem werden. "Drei der fünf Mistelbacher Ärzte sind in ein paar Jahren pensionsreif", sorgt sich Graf um Nachfolger. "Es braucht eine tatsächliche Aufwertung der Hausärzte", fordert der Allgemeinmediziner. Ein Lösungsansatz, die geforderten 60 Wochenstunden – von 7 bis 19 Uhr fünf mal die Woche – abzudecken, sind Gruppenpraxen. Von den Primärversorgungszentren hält Graf wiederum wenig: Dort sind Hausbesuche gar nicht erst vorgesehen.
Karina Seidl

ZUR SACHE

Laut Ärztekammer sind 41 Kassenstellen für Allgemeinmediziner im Bezirk Mistelbach ausgeschrieben. 19 weitere Planstellen sind für Fachärzte vorgesehen. Zwei weitere wurden an fachärztliche Gruppenpraxen vergeben. 
Seit zwei Jahren ist eine Vertragsstelle vakant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk