12. Juli 2018, 00:00 Uhr 556 Leser

Regionale Speisekarte mit dem "Seerestaurant" in Andau

René Taubers Speisekarte liest sich wie das Who is Who der regionalen Produzenten.

ANDAU (cht). Das Seerestaurant ist aus Andau nicht wegzudenken. Die Eltern von René Tauber haben das Lokal ab dem Jahr 1979 geführt, er hat es 2003 übernommen.
Nach einem Brand 2016 hat man es am 1. August 2017 wiedereröffnet. Aber nicht erst seitdem setzt René Tauber fast ausschließlich auf Produzenten aus der Region.

Unterstützen

"Ich bin der Meinung, dass sich die Leute aus der Region untereinander helfen und unterstützen sollten", ist er überzeugt. "Und außerdem, frischer als direkt vom Bauern geht es gar nicht", so René Tauber. "Das schmeckt man natürlich. Nur mit guten Grundprodukten kann man auch gute Gerichte kochen und das danken einem die Gäste. Außerdem schauen viele darauf, wo das Produkt herkommt, das sie essen", so Tauber. Auf seiner Speisekarte findet sich zum Beispiel Bioschafkäse im Speckmantel – der Schafkäse dafür kommt von der Bioschafzucht Hautzinger aus Tadten. Die Nudeln bezieht er von den Seewinkler Eierteigwaren aus Pamhagen, Gemüse bekommt er vom Biohof Pölzer aus St. Andrä am Zicksee und aus Andau, sein Fleisch von der Fleischerei Karlo in Pamhagen. Die Eier kommen vom Hühnerhof der Familie Muhr, das Mehl für seine Pizzen von der Seewinkelmühle in Andau. "Viele Produkte habe ich auch von der Obst- und Gemüseverarbeitung Rommer aus Mönchhof", erzählt René Tauber. Traubenkapern und verschiedene Senfvariationen kommen von den Anderts aus Pamhagen, der Wels von PanRegio aus Andau.

Ermöglicht durch:

>>> Hier geht es zu mehr Beiträgen der regionalen Speisekarte <<<

Rene Tauber schaut drauf, dass seine gekauften Waren aus der Region sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk