19. Mai 2017, 17:51 Uhr 67 Leser

Die Uni für Kinder aufs Land geholt: Kinderuni machte Halt in Bischofshofen

Rund 600 Kinder-Studierende schnupperten bei der Kinderuni in Bischofshofen in den Hochschulalltag.

BISCHOFSHOFEN (aho). Mit der "KinderUNI unterwegs" kommt die Universität Salzburg den Kindern am Land entgegen. Gemeinsam mit der Fachhochschule, mit EuropeDirect Salzburg Süd und akzente Salzburg machte die Kinderuni am Dienstag und Mittwoch Station in der Sportmittelschule Hermann Wielandner. Als Highlight konnten die Kinder den Überflieger und Botschafter Stefan Kraft im Kultursaal begrüßen.

Kraft im Schülerinterview

Kraft stellte sich mit Co-Trainer Alex Diess den Fragen der Schülerreporter Daniel und Emin. Neben den Lieblingsfächern in der Schule wurde auch über das Gefühl beim Fliegen oder über die Aufgaben des Trainers geplaudert. Diess hob die notwendige wissenschaftliche Herangehensweise im Training hervor, um Methoden für die Praxis zu erarbeiten. "Ein gutes theoretisches Rüstzeug ist da schon sehr wichtig."
Stefan Kraft schilderte seinen Werdegang durch einen Vergleich mit der Schule: "Auch im Sport muss man seine Hausaufgaben machen. Natürlich müssen auch alle Voraussetzungen perfekt zusammenstimmen, damit man ganz nach vorne kommt."

Uni-Alltag praktisch erprobt

Nach dem Motto "experimentieren, forschen, studieren" starteten die Schüler an der Studieninfo mit einem Studienpass und suchten sich freie Studienplätze. Wissenschafter beider Hochschulen weckten die Neugierde der Kinder und gaben einen Einblick in die Wissenschaftsthemen aus dem Bundesland. Für jede besuchte Wissensstation erhielten die Schüler einen Stempel, mit drei Stempeln gab es das Kinderuni-Diplom.

"Uni angreifbar machen"

"Die Kinderuni versucht Hürden abzubauen und die Hemmschwelle zu senken. Bei Stadtkindern ist die Universität etwas Allgegenwärtiges, für Kinder am Land ist sie oft sehr fern", weiß Projektkoordinatorin Mag. Sylvia Kleindienst. "Das typische Planspiel mit den Aufgaben, den Vorträgen oder auch der Mensa macht die Uni für die jungen Schüler greifbar. Damit können wir Kindern am Land entgegenkommen."

Melden

Aktuell im Bezirk

Meistgelesene Beiträge

zur Desktop-Version