13. März 2018, 18:00 Uhr 30 Leser

Mehr Verkehrs-Sicherheit in der Moosstraße

SALZBURG (lg). Baustadträtin Barbara Unterkofler (Neos) ortet bei der Bushaltestelle "Lehrbauhof" in der Moosstraße Nachholbedarf, was die Verkehrssicherheit für Fußgänger betrifft. Ein Zebrastreifen soll jetzt als Querungshilfe dienen. Anlass ist die Fertigstellung des großen Wohnkomplexes mit 100 Wohneinheiten neben dem Lehrbauhof. Dadurch wohnen nun zahlreiche Kinder und Senioren im direkten Einzugsbereich der Bushaltestelle. „Vor Ort gibt es zwar eine Querungshilfe, dennoch ist an der dortigen Bushaltestelle ein Überqueren der Fahrbahn gefährlich. Der Zebrastreifen ist somit ein wichtiger Schritt zur Schulwegsicherung in der Stadt." Jetzt wurde um die Verordnung eines Schutzweges angesucht. „Zudem ist es wichtig, die Geschwindigkeitsbegrenzung in diesem Bereich von 50km/h auf 40km/h zu reduzieren, so wie es in weiten Teilen der Moosstraße bereits der Fall ist", ergänzt Unterkofler.

Baustadträtin Barbara Unterkofler bei der Bushaltestelle
Baustadträtin Barbara Unterkofler bei der Bushaltestelle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk