10. Oktober 2017, 15:13 Uhr 85 Leser

Unterricht mit Hühnern

In einer zwei Wochen dauernden Aktion brüteten Volksschüler mit einem Inkubator acht Eier aus.

THALHEIM. Eine nicht alltägliche Idee hatten Maria Wüscht und die Schüler ihrer 2c-Klasse der Volksschule Thalheim im vergangenen Schuljahr: Im Klassenzimmer legten sie befruchtete Hühnereier in einen Inkubator und brüteten sie damit aus. "Die Kinder waren von Anfang an dabei und haben gesehen, wie die Schalen zu springen begannen und die Küken sie mit ihrem Eizahn durchbrochen haben. Die Kinder waren immer nervös, wenn eines geschlüpft ist", erzählt Wüscht. Die Schüler versorgten die Eier und im Anschluss die Küken, gaben ihnen Wasser und streichelten sie. Um alles über Hühner zu lernen, wurden zum Abschluss verschiedene Stationen im Klassenzimmer errichtet. "Welche Farbe kann ein Ei haben? Woran erkennt man, welches Huhn welche Eier legt? Diese und weitere Fragen wurden beantwortet". Doch wie kam dieses Projekt überhaupt zustande? "Ein Schüler, der nur schwer für den Unterricht zu begeistern war, war aufgrund des Bauernhofs seiner Eltern sehr an Hühnern interessiert. Dadurch kamen wir an den Inkubator und die Eier und er bekam Spaß an der Schule", freut sich Wüscht.

Melden

Aktuell im Bezirk

Meistgelesene Beiträge

zur Desktop-Version