25. Juni 2018, 11:00 Uhr 196 Leser

"Die Kunst des Lächelns": Künstler zeigen wunderbare Werke in der Bachschmiede

Wie sich das Lächeln von Kinder-Bildern auf die Besucher überträgt
WALS (schw). "Eineinhalb Jahre hat Christine Schnöll an ihrem Kinder-Bilder-Zyklus gearbeitet. Ihre Bilder sind ein Gebet für das Glück und Wohlergehen der Kinder in der Welt. Tinte, Tusche und Feder sowie Farbakzente verwendet Michaela Stockhammer für ihre Bilder, die lustvoll, launenhaft und eigenwillig, aber immer liebevoll entstehen. Inspiriert werden die Künstlerinnen, wenn sie mit offenen Augen durchs Leben gehen", so Laudator Günther Ettinger - gleichzeitig Freund und Bewunderer - bei der Eröffnung ihrer Ausstellung "The Art of Smiling" in der Bachschmiede Wals. Während Schnöll Werke lächelnder Kinder präsentiert, regt Stockhammer mit ihren Arbeiten zum Lächeln an. "Die Werke beider Künstlerinnen ergänzen sich sehr gut", so Bachschmiede-Geschäftsführer Bernhard Robotka, der für eine farbwechselnde Licht-Skulptur von Künstler Markus Anders den Luftschutzstollen des zweiten Weltkriegs öffnete. "Wir wollen den Stollen ins Museum integrieren und auch einer künstlerischen Verwendung zuführen", verriet Robotka. Musikalisch begleitet wurde die Ausstellungseröffnung von Renato Unterberg am Klavier und auf der Ukulele. Zu den interessierten Vernissage-Besuchern zählte Künstler Gottfried Seigner. Zu sehen sind die Werke bis Anfang Oktober.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

zur Desktop-Version

Wählen Sie Ihren Bezirk